ROHSTOFF NEWS

12:04 | 22.11.2017
Almaden bestätigt neue hochgradige Goldmineralisierung am Projekt Tuligtic

Almaden Minerals Ltd. meldete gestern neue Analyseergebnisse vom laufenden Explorations- und Entwicklungsprogramm am Edelmetallprojekt Tuligtic in Mexiko. Die Bohrungen werden zum Teil außerhalb der bekannten Lagerstätte abgeteuft, um diese zu erweitern. Mit weiteren Bohrungen werden im Rahmen einer Wirtschaftlichkeitsstudie neue Zonen innerhalb des Gebietes getestet, welches für die vorläufige Machbarkeitsstudie untersucht wurde.

Die Ergebnisse der beiden zuletzt ausgewerteten Bohrlöcher bestätigen nach Angaben von Almaden die Entdeckung einer neuen hochgradig mineralisierten Zone. Zu den besten Bohrkernabschnitten zählen:

•  Bohrloch TU-17-518: 7,92 g/t Gold und 14,9 g/ Silber über 36,6 m; darin 12,70 g/t Gold und 20,7 g/ Silber 23,5 m; 51,45 g/t Gold und 58,4 g/t Silber über 5,0 m sowie 237,00 g/t Gold und 232,0 g/t Silber über 1,0 m

•  Bohrloch TU-17-520: 2,07 g/t Gold und 20,4 g/ Silber über 7,0 m

© Redaktion GoldSeiten.de / Rohstoff-Welt.de / MinenPortal.de


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

07:58 Uhr | 24.05.2018
Ölpreise fallen - Höhere ...


07:57 Uhr | 24.05.2018
ANALYSE/Goldman: Wachstumszwang ...


07:54 Uhr | 24.05.2018
Rhein-Main-Gebiet: Großrazzia ...


07:52 Uhr | 24.05.2018
ROUNDUP: Deutsche Bank verschärft ...


07:38 Uhr | 24.05.2018
Deutsche Bank rechnet 2018 mit ...