ROHSTOFF NEWS

15:30 | 29.07.2020
Aluminiummarkt weist hohen Überschuss auf

Der Aluminiumpreis steigt heute Morgen auf 1.730 USD je Tonne und damit den höchsten Stand seit Anfang März. Die Daten eines der größten Aluminiumproduzenten zeigen einen globalen Angebotsüberschuss von 1,8 Mio. Tonnen im 1. Halbjahr. Demnach wurde die Produktion im Vergleich um 1,8% ggü. Vj. ausgeweitet, hauptsächlich in China. Die Nachfrage dagegen sank um 6,6% ggü. Vj.. Dass diese nicht noch stärker zurückging, ist der stabilen Nachfrage in China geschuldet. Außerhalb Chinas zeigen die Daten des Produzenten einen Rückgang auf -15,4%. Nun aber gebe es Anzeichen einer Nachfrageerholung in Europa und den USA. Das Vorkrisenniveau dürfte jedoch noch lange nicht wieder erreicht werden. Der aufgelaufene Überschuss soll sich in diesem Jahr noch auf 2,5 Mio. Tonnen ausweiten. Andere Marktteilnehmer erwarten teilweise noch deutlich höhere Überschüsse. China hat zuletzt eine seltene Arbitrage-Möglichkeit genutzt und im Juni eine große Menge Aluminium importiert. Im 2. Quartal war der Aluminiumpreis an der SHFE in Shanghai um 19,4% gestiegen (umgerechnet in USD), sein Pendant an der LME in London nur um 6,1%. In China hatte sich die Aluminiumnachfrage im 2. Quartal bereits erholt.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

23:12 Uhr | 05.08.2020
Kampf gegen Wahlbeeinflussung: USA ...


22:56 Uhr | 05.08.2020
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: ...


22:41 Uhr | 05.08.2020
ROUNDUP: Amadeus Fire besorgt sich ...


22:29 Uhr | 05.08.2020
Morphosys bestätigt Jahresprognose


22:25 Uhr | 05.08.2020
Aktien New York Schluss: Wall ...