ROHSTOFF NEWS

14:40 | 14.01.2021
Baumwollpreis auf dem höchsten Stand seit Herbst 2018 – Geplante Begrenzung der argentinischen Maisexporte zurückgenommen

Das USDA kürzte bei Baumwolle seine Angabe des letzten US-Ernteergebnisses. Demnach wurden 2020/21 nur 15 Mio. Ballen produziert. Eine Abwärtsrevision wurde sowohl bei der Fläche als auch bei den Erträgen vorgenommen. Die Schätzung für die US-Baumwollexporte wurde im Hinblick auf die robuste Nachfrage aus China leicht angehoben. Die Exporte sollen nun – trotz der geringeren Produktion – fast auf Vorjahresniveau liegen. Die neuesten Prognosen bestätigen also die angespanntere Marktlage in den USA. Diese führte über die letzten Wochen bereits zu einem kräftigen Preisanstieg, der sich nach der Veröffentlichung fortsetzte. Gestern wurden in der Spitze 82 US-Cent je Pfund erreicht.
Mais
In Argentinien (drittgrößter globaler Maisexporteur) war eine Exportbegrenzung bei Mais geplant. Die Regierung nahm nun nach Protesten und Streiks die geplante Begrenzung zurück. Produzenten und Händler hatten diese kritisiert und auf ausreichend hohe inländische Lagerbestände verwiesen. Nun ist geplant, dass die interne Preisentwicklung von einer Kommission beobachtet wird.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

00:00 Uhr | 22.01.2021
Umfrage: Hälfte der Deutschen ...


23:46 Uhr | 21.01.2021
ROUNDUP: Intel übertrifft ...


23:42 Uhr | 21.01.2021
ROUNDUP 2: EU-Staaten wollen ...


23:10 Uhr | 21.01.2021
ROUNDUP 2: Biden will ...


23:02 Uhr | 21.01.2021
IBM enttäuscht mit schwachen ...