ROHSTOFF NEWS

15:15 | 03.12.2019
Brentölpreis bei gut 61 USD je Barrel

Gestern mussten die Ölpreise im Laufe des Tages die zwischenzeitlich erzielten Gewinne wieder abgegeben. Heute Morgen liegt Brent bei gut 61 USD je Barrel, WTI bei gut 56 USD je Barrel. Angeblich will Saudi-Arabien eine weitere Produktionskürzung der OPEC+ um weitere 400 Tsd. Barrel pro Tag im 1. Halbjahr 2020, also auf insgesamt 1,6 Mio. Barrel pro Tag. Dies überrascht, da ein OPEC-Komittee zu dem Schluss gekommen war, dass der Ölmarkt ohne weitere Produktionseinschränkungen in 2020 ausgeglichen sei. Ein anderes OPEC-Gremium geht nun davon aus, dass ohne zusätzliche Kürzungen im 1. Halbjahr das Risiko eines hohen Überangebots und steigender Lagerbestände bestehen würde. Die Frage ist, ob Saudi-Arabien die übrigen Länder überzeugen kann. So hat Russland stärkere Produktionskürzungen bereits abgelehnt. Das voraussichtliche Überangebot wird sich trotz Kürzungen nicht ganz verhindern lassen, was auch die verhaltene Reaktion der Ölpreise erklärt .


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

09:26 Uhr | 12.12.2019
Bericht: TV-Sender Sky verliert ...


09:25 Uhr | 12.12.2019
Statistik: Tarifverdienste steigen ...


09:25 Uhr | 12.12.2019
Verdi kündigt ...


09:22 Uhr | 12.12.2019
Affäre um Mord an Georgier: ...


09:13 Uhr | 12.12.2019
Deutsche Anleihen starten mit ...