ROHSTOFF NEWS

14:24 | 14.01.2021
Die Kupfer- und Eisenerzimporte Chinas waren im letzten Jahr rekordhoch

Heute wurde von der chinesischen Zollbehörde die Handelsstatistik für Dezember veröffentlicht. Dabei sind insgesamt die Importe und auch die Exporte über Erwartung gestiegen. Das Plus bei den Exporten fiel deutlich größer aus als bei den Importen. Letztere sind ein Hinweis auf anhaltend viele Käufe Chinas auf dem Weltmarkt und der Anstieg bei den Exporten auf eine weitere Erholung der Wirtschaft außerhalb Chinas.
Im Gesamtjahr 2020 erreichten die Kupferimporte Chinas mit 6,68 Mio. Tonnen (+34% ggü. Vj.) ein Rekordhoch. China hatte im Frühjahr das infolge der Corona-Pandemie niedrige Preisniveau zu hohen Käufen mit Lieferung im Sommer genutzt. Dadurch dürfte der Kupferpreis im letzten Jahr Auftrieb erhalten haben. Die Käufe dürften über Bedarf erfolgt sein, so dass in diesem Jahr mit einer nachlassenden Importdynamik gerechnet werden muss. Die Importe von Kupfererz und -konzentrat haben 2020 mit 21,77 Mio. Tonnen fast das Rekordniveau aus dem Vorjahr erreicht.
Ähnlich verhält es sich bei Eisenerz. Hier importierte China im Dezember mit 96,75 Mio. Tonnen wenig, doch im Gesamtjahr 2020 waren die Eisenerzimporte mit 1,17 Mrd. Tonnen rekordhoch. Hier spielt die kontinuierlich steigende dortige Stahlproduktion eine Rolle. Bei letzterer dürfte ein Rekord erreicht worden sein.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

00:00 Uhr | 22.01.2021
Umfrage: Hälfte der Deutschen ...


23:46 Uhr | 21.01.2021
ROUNDUP: Intel übertrifft ...


23:42 Uhr | 21.01.2021
ROUNDUP 2: EU-Staaten wollen ...


23:10 Uhr | 21.01.2021
ROUNDUP 2: Biden will ...


23:02 Uhr | 21.01.2021
IBM enttäuscht mit schwachen ...