ROHSTOFF NEWS

13:44 | 13.10.2021
Druck auf die OPEC+ zur stärkeren Angebotsausweitung verstärkt sich

Angesichts des hohen Preisniveaus verstärkt sich der Druck der US-Regierung auf die OPEC+ bezüglich einer stärkeren Ausweitung des Ölangebots. Die Frage ist, ob vor der für den 4. November anberaumten Sitzung der Ölminister noch eine außerplanmäßige Zusammenkunft stattfinden wird. Heute veröffentlicht die OPEC ihren Monatsbericht, der wohl bis zum Ende dieses Jahres einen angespannten Ölmarkt prognostizieren wird.
Der Zollbehörde zufolge führte China im September knapp 10 Mio. Barrel Rohöl pro Tag ein (- 500 Tsd. Barrel pro Tag ggü. Vormonat), während die Gasimporte mit 10,62 Mio. Tonnen das höchste Niveau seit Januar erreichten.
Gas
Von Gazprom wird offenbar seit letzter Woche zusätzliches Gas aus den Speichern in das Pipelinenetz gepumpt, um die Gaspreise zu stabilisieren. So der Bericht der russische Nachrichtenagentur Interfax (unter Berufung auf Daten von Gas Infrastructure Europe). Die Einspeisung soll am 7. Oktober aus einer Speichereinrichtung in Österreich erfolgt sein und zwar einen Tag nachdem die europäischen Erdgaspreise ein Rekordhoch erreichten und Präsident Putin kurz darauf höhere Gaslieferungen nach Europa in Aussicht stellte. Der Erdgaspreis (TTF, 1-Monats-Forward) gab daraufhin von 155 EUR auf gut 80 EUR je MWh nach.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

09:04 Uhr | 19.04.2021
Ifo: Corona trifft Städte ...


08:57 Uhr | 19.04.2021
Kreise: Söder nach Treffen mit ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
AKTIE IM FOKUS: Eon nach ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees ...


08:49 Uhr | 19.04.2021
Aktien Asien: China-Börsen klar ...