ROHSTOFF NEWS

15:14 | 26.11.2021
Erholte Goldnachfrage in China und in westlichen Ländern

Der Hongkonger Statistikbehörde zufolge beliefen sich die chinesischen Goldimporte aus Hongkong im Oktober auf netto 54,3 Tonnen (+ 56% ggü. Vm.). Diese Menge entspricht einem Vielfachen des Vorjahres. Seit Jahresbeginn wurden netto 263 Tonnen eingeführt. Das Vorkrisenniveau wurde mittlerweile übertroffen. Auch die Schweiz berichtete bereits von hohen Goldexporten nach China. Die hohe Goldnachfrage in Asien dürfte den Goldpreis unterstützt haben. Auch in den westlichen Ländern konnte die traditionelle Goldnachfrage den coronabedingten Einbruch des Vorjahres überwinden. Metals Focus (auf Edelmetalle spezialisiertes Beratungsunternehmen) zufolge könnte die diesjährige US-Nachfrage nach Goldschmuck auf über 140 Tonnen steigen. Dies wäre das beste Jahr seit der Datenerhebung (ab 2010) durch Metals Focus. Begründet wird dies mit mehreren Faktoren wie der Konjunkturerholung und nachgeholten Hochzeiten aus 2020 sowie dem Aufbau der Lagerbestände seitens der Schmuckhändler und Schmuckindustrie. Für Europa wird ebenfalls eine kräftige Schmucknachfrage berichtet. Letztere lag im 3. Quartal wieder auf dem Niveau von 2019. Auch hier erfolgte in der Schmuckindustrie ein Wiederaufbau der zuvor Corona-bedingt stark reduzierten Lagerbestände.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

09:04 Uhr | 19.04.2021
Ifo: Corona trifft Städte ...


08:57 Uhr | 19.04.2021
Kreise: Söder nach Treffen mit ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
AKTIE IM FOKUS: Eon nach ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees ...


08:49 Uhr | 19.04.2021
Aktien Asien: China-Börsen klar ...