ROHSTOFF NEWS

14:42 | 25.03.2020
Gestern spürbarer Auftrieb bei den Industriemetallen – Voraussichtlich hoher Überschuss bei Kupfer

Die Industriemetalle legten gestern spürbar zu. Vorangegangen war die Ankündigung der US-Notenbank Fed, die Geldpolitik weiter deutlich zu lockern. Kupfer hatte zum Handelsende ein Plus von 4% zu verzeichnen, die übrigen Metalle legten weniger stark zu. Die schwachen Einkaufsmanagerindizes aus der Eurozone für März wirkten sich dabei nicht negativ aus. Sie zeigten eine sehr negative Stimmung im Dienstleistungssektor, dagegen eine noch gute in der Industrie. Heute Morgen konsolidieren die Metallpreise. Die Einigung auf das Konjunkturpaket in den USA wurde wohl schon vorweggenommen.
Kupfer
Der International Copper Study Group (ICSG) zufolge befand sich der globale Kupfermarkt in 2019 mit rund 340 Tsd. Tonnen im Angebotsdefizit. Dieses war somit nur etwas kleiner als im Vorjahr. Für den Dezember wies die ICSG aber schon einen hohen Überschuss aus. In diesem Jahr dürfte die Produktion – trotz der teilweisen Reduzierung im Zuge des Coronavirus – die Nachfrage weit übersteigen. Neue Prognosen will die ICSG trotz abgesagter Frühjahrstagung (Ende April) veröffentlichen.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

06:35 Uhr | 25.05.2020
ROUNDUP: Schadenersatz für ...


06:35 Uhr | 25.05.2020
ROUNDUP: Altmaier will gemeinsames ...


06:13 Uhr | 25.05.2020
Presse: Bahn-App soll vor vollen ...


06:13 Uhr | 25.05.2020
Bundesverwaltungsgericht berät ...


06:05 Uhr | 25.05.2020
TAGESVORSCHAU: Termine am 25. Mai ...