ROHSTOFF NEWS

14:44 | 30.07.2020
Gold bei 1.950 USD je Feinunze

Gold handelt am Morgen bei 1.950 USD je Feinunze. Es dürfte zu einem einen erneuten Anlauf auf das Rekordhoch von Anfang der Woche kommen, sollten die heutigen Daten zum US-BIP für das 2. Quartal sehr schwach sein. Die US-Notenbank Fed beließ gestern die Leitzinsen erwartungsgemäß unverändert nahe Null. Eine Zinserhöhung ist dem Vorsitzenden Powell zufolge ausgeschlossen. Die Anleihenkäufe sollen im derzeitigen Tempo fortgesetzt werden. An der ultralockeren Geldpolitik wird sich auf absehbare Zeit nichts ändern, was für einen weiteren Preisanstieg bei Gold spricht.
Heute wurden vom World Gold Council Daten zur Goldnachfrage im 2. Quartal veröffentlicht. Diesen zufolge war sie 11% niedriger als im Vorjahr. Dass sich der Preis dennoch positiv entwickelte, liegt an der Zusammensetzung der Nachfrage. Die für die Preisentwicklung relevante Investmentnachfrage hat sich gegenüber dem Vorjahr verdoppelt, hauptsächlich aufgrund der rekordhohen Zuflüsse in die Gold-ETFs. Bei der Schmucknachfrage sowie der Nachfrage der Zentralbanken kam es dagegen zu einer Halbierung.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

23:12 Uhr | 05.08.2020
Kampf gegen Wahlbeeinflussung: USA ...


22:56 Uhr | 05.08.2020
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: ...


22:41 Uhr | 05.08.2020
ROUNDUP: Amadeus Fire besorgt sich ...


22:29 Uhr | 05.08.2020
Morphosys bestätigt Jahresprognose


22:25 Uhr | 05.08.2020
Aktien New York Schluss: Wall ...