ROHSTOFF NEWS

15:01 | 19.11.2020
Gold geriet erneut unter Druck – Platin stieg gestern bis auf 956 USD je Feinunze

Gold geriet gestern Abend erneut unter Druck und liegt heute Morgen bei nur noch bei 1.860 USD je Feinunze. Nach wie vor sorgen starke ETF-Verkäufe für Belastung. Gestern flossen aus den von Bloomberg erfassten Gold-ETFs 10 Tonnen ab. Die Verkäufe begannen Anfang letzter Woche nach ersten Nachrichten über einen wirksamen Corona-Impfstoff. Offensichtlich glauben einige Marktteilnehmer an eine Rückkehr der Regierungen und Zentralbanken einer vernünftigen Fiskal- und Geldpolitik im nächsten Jahr und verkaufen deshalb. Diese Annahme dürfte sich jedoch nicht bestätigen. Solange die ETF-Verkäufe anhalten, dürfte Gold unter Druck bleiben.
Platin
Der Platinpreis erreichte gestern bei 956 USD je Feinunze den höchsten Stand seit Mitte September. Im Fahrwasser des fallenden Goldpreises gab er dann aber ebenfalls nach. Dennoch blieb ein Plus von 1,6%. Platin profitierte dabei von der Prognose des World Platinum Investment Council (WPIC) eines diesjährigen Angebotsdefizits von 1,2 Mio. Unzen. Wegen der Corona-bedingten Schließung der Platinminen im März und April und dem mehrmaligen Ausfall einer großen Verarbeitungsanlage kam es zu enormen Produktionsausfällen in Südafrika. Der WPIC schätzt den Rückgang auf 30%. Dazu entwickelte sich die Investmentnachfrage deutlich über Erwartung, sie soll auf 1,66 Mio. Unzen steigen. Nach Einschätzung des WPIC soll sich die Minenproduktion in Südafrika im nächsten Jahr normalisieren, ebenso die Investmentnachfrage. Deshalb geht der WPIC von einem 17%igen Angebotsanstieg in 2021 aus. Die Gesamtnachfrage soll um 2% steigen, da die anderen Nachfragekomponenten diesen Rückgang mehr als ausgleichen. Der Platinmarkt soll somit auch 2021 ein Angebotsdefizit (224 Tsd. Unzen) aufweisen.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

16:39 Uhr | 02.12.2020
ROUNDUP: Heil und Müller wollen ...


16:38 Uhr | 02.12.2020
Frankreich will siebentägige ...


16:30 Uhr | 02.12.2020
ROUNDUP: Baywa scheitert mit ...


16:26 Uhr | 02.12.2020
Aktien New York: Leichte ...


16:24 Uhr | 02.12.2020
Wirtschaftsministerium: Maßnahmen ...