ROHSTOFF NEWS

16:27 | 15.11.2019
Gold leicht unter Druck

Gold fällt heute Morgen auf gut 1.460 USD je Feinunze. Gestern war der Preis zeitweise auf 1.475 USD gestiegen. Silber gibt etwas stärker auf 16,8 USD je Feinunze nach. Vorangegangen waren dem Preisrückgang Äußerungen des Wirtschaftsberaters von US-Präsident Trump (Larry Kudlow). Ihm zufolge würde ein Phase-1-Abkommen im sino-amerikanischen Handelsstreit nur noch „wenige Federstriche“ benötigen. Allerdings gab es bereits viele solcher Aussagen und die anhaltende Unsicherheit sollte für eine solide Goldnachfrage sorgen.
Die serbische Zentralbank hat der Zentralbankgouverneurin zufolge Anfang Oktober 9 Tonnen Gold gekauft, die bei der Schweizer Notenbank gelagert sind. Die Goldreserven Serbiens betragen nun 30,4 Tonnen.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

23:46 Uhr | 09.12.2019
Ukraine-Gipfel beschließt neue ...


23:29 Uhr | 09.12.2019
Slowakische Gesundheitsministerin ...


23:27 Uhr | 09.12.2019
ROUNDUP 2: EU-Kommission billigt ...


22:57 Uhr | 09.12.2019
ROUNDUP: Neuer Sanofi-Chef baut um


22:49 Uhr | 09.12.2019
Neuer Sanofi-Chef baut um