ROHSTOFF NEWS

15:45 | 30.06.2020
Gold unverändert bei 1.770 USD je Feinunze

Heute Morgen liegt der Goldpreis weiter bei 1.770 USD je Feinunze, in Euro gerechnet steigt er auf 1.580 EUR je Feinunze. Dass sich Gold der USD-Aufwertung widersetzt, ist ein Zeichen relativer Stärke. Der Zugewinn seit Quartalsbeginn beläuft sich auf 12,6%. Die ETF-Zuflüsse im laufenden Quartal machen (lt. Bloomberg-Daten) 382 Tonnen aus. In Asien ist die physische Goldnachfrage weiterhin schwach, wie die gestrigen Zahlen der Statistikbehörde Hongkong zeigen. Demnach lagen die Netto-Ausfuhren Chinas nach Hongkong im Mai bei 1,5 Tonnen. Zurückzuführen ist dies auf eine schwache lokale Nachfrage, hohe Lagerbestände und die lokalen Preise unter dem Weltmarktniveau. Letztere sind für die chinesischen Käufer dennoch sehr hoch, was sich entsprechend auf die Nachfrage auswirkt. Seit Jahresbeginn belaufen sich die Netto-Importe auf nur 15,6 Tonnen und damit mehr als 90% unter dem Niveau des Vorjahres.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

22:30 Uhr | 10.07.2020
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: ...


22:18 Uhr | 10.07.2020
Aktien New York Schluss: Dow über ...


21:36 Uhr | 10.07.2020
Airbag-Problem: Fiat Chrysler ruft ...


21:21 Uhr | 10.07.2020
Streit um EU-Aufbaufonds: ...


21:13 Uhr | 10.07.2020
US-Anleihen: Teils deutlich ins ...