ROHSTOFF NEWS

15:37 | 26.01.2021
Goldpreis bei rund 1.850 USD je Feinunze

Im Vorfeld der heute beginnenden zweitägigen Fed-Sitzung stagnieren die Edelmetalle. Dies ist wohl mit dem leicht aufwertenden USD zu begründen. Vom gestrigen Rückgang der Rendite für 10-jährige US-Staatsanleihen kann Gold nicht profitieren und handelt heute Morgen bei rund 1.850 USD je Feinunze. Silber notiert bei gut 25 USD je Feinunze. Ein nachhaltiger Rutsch bei Gold unter die 200-Tage-Linie und bei Silber unter die 100-Tage-Linie könnte technische Anschlussverkäufe zur Folge haben. Bei Gold ist außerdem derzeit keine Unterstützung seitens der Finanzanleger gegeben, seit Tagen sind bei den ETF-Beständen kaum Veränderungen zu verzeichnen.
Platin gibt heute Morgen um 1,5% und damit unter den Edelmetallen am stärksten nach. Allerdings sind die 1.080 USD je Feinunze noch nahe dem in der letzten Woche verzeichneten 4½-Jahreshoch. Das Interesse der Anleger ist weiterhin hoch. Ende letzter Woche lagen die Bestände der Platin-ETFs auf einem Rekordniveau.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

15:15 Uhr | 07.03.2021
Sixt will mittelfristig US-Umsatz ...


15:08 Uhr | 07.03.2021
Scholz: Mindestlohn sollte bis ...


15:08 Uhr | 07.03.2021
ROUNDUP: Masken-Affären und ...


15:01 Uhr | 07.03.2021
Studie gestartet: Großbritannien ...


15:00 Uhr | 07.03.2021
ROUNDUP 2: US-Senat stimmt Bidens ...