ROHSTOFF NEWS

15:25 | 15.10.2020
Goldpreis hängt weiter stark an der Entwicklung des USD

Gold hat weiterhin Schwierigkeiten, die Marke von 1.900 USD je Feinunze zurückzuerobern. Die Entwicklung des USD spielt weiter eine wesentliche Rolle. Gestern bekam Gold vom leicht abwertenden USD etwas Auftrieb, heute Morgen wird es vom festeren USD wieder belastet. In den nächsten Wochen sollte es angesichts der Lage zu einem neuen und nachhaltigen Preisanstieg kommen. Weltweit sind stark steigende Corona-Neuinfektionen zu verzeichnen, was das Risiko erneuter Lockdowns birgt. Dazu verläuft die Entwicklung von Medikamenten und Impfstoffen gegen das Virus nicht glatt. Fraglich ist auch, ob sich die Parteien noch vor der US-Präsidentenwahl auf ein neues Hilfspaket für die US-Wirtschaft einigen werden. Inzwischen gibt es Spekulationen, welchen zufolge Joe Biden im Falle eines Sieges und einer Mehrheit der Demokraten im Senat ein Konjunkturpaket im Umfang von 5 Bio. USD auf den Weg bringen könnte. Dies würde weiter stark steigende Staatsschulden und eine infolge noch expansivere Geldpolitik der Fed bedeuten. In diesem Fall sollte Gold stark profitieren.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

22:42 Uhr | 30.10.2020
NRW-CDU macht Laschet offiziell ...


22:17 Uhr | 30.10.2020
Keine Fortschritte zu ...


21:41 Uhr | 30.10.2020
WDH/ROUNDUP/Aktien New York ...


21:41 Uhr | 30.10.2020
WDH/Aktien New York Schluss: ...


21:34 Uhr | 30.10.2020
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: ...