ROHSTOFF NEWS

15:18 | 15.09.2021
Goldpreis nach US-Inflationsdaten fester – Palladium gibt weiter nach

Gestern standen die Edelmetalle zeitweise deutlich unter Druck. Der Goldpreis gab im Vorfeld der US-Inflationsdaten auf gut 1.780 USD je Feinunze nach, nach der Veröffentlichung holte er die Verluste wieder auf und überstieg die Marke von 1.800 USD leicht. Für Unterstützung sorgten sinkende Anleiherenditen. Die Inflationsdaten fielen teilweise niedriger aus als erwartet.
Bei Palladium beschleunigte sich gestern der Abverkauf. Der Preis gab zwischenzeitlich um 7,5% auf nur noch 1.935 USD je Feinunze (niedrigstes Niveau seit Juli 2020) nach. Aus dem Handel ging Palladium mit einem Minus von 5,5%.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

09:04 Uhr | 19.04.2021
Ifo: Corona trifft Städte ...


08:57 Uhr | 19.04.2021
Kreise: Söder nach Treffen mit ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
AKTIE IM FOKUS: Eon nach ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees ...


08:49 Uhr | 19.04.2021
Aktien Asien: China-Börsen klar ...