ROHSTOFF NEWS

15:00 | 11.07.2019
Goldpreis steigt auf 1.425 USD je Feinunze

Gestern kam es bei Gold zu einem Preissprung um 1,4% und die Marke von 1.400 USD je Feinunze konnte überwunden werden. Vorangegangen war die Anhörung des Fed-Vorsitzenden Powell im US-Repräsentantenhaus. Er gab ein deutliches Signal für eine baldige Zinssenkung. Aufgrund der Aussage, dass die Unsicherheiten hinsichtlich des Handelsstreits und der Weltwirtschaft auch auf der US-Wirtschaft lasten würde, preist der Markt jetzt wieder eine Zinssenkung von mehr als 25 Basispunkten bei der nächsten Fed-Sitzung am 31. Juli ein. In Reaktion darauf wertete der USD ab und die Renditen für Anleihen gingen zurück. Entsprechend profitierte Gold. Auch hatten die ETFs Zuflüsse von 6 Tonnen zu verzeichnen
Die anderen Edelmetalle stiegen im Sog von Gold. Palladium handelt heute Morgen bei knapp 1.600 USD je Feinunze und damit nahe dem Ende März verzeichneten Allzeithoch. Palladium und Platin könnten außer von den festen Industriemetallen auch von der Besorgnis hinsichtlich eines möglichen Streiks in der südafrikanischen Platinminenindustrie profitiert haben. Bei den ersten Gesprächen liegen die Vorstellungen der Produzenten und die der radikalen Gewerkschaft AMCU weit auseinander.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

20:35 Uhr | 21.07.2019
dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - ...


19:14 Uhr | 21.07.2019
Götze nach ...


17:50 Uhr | 21.07.2019
Habeck: Regierung humpelt bei ...


17:50 Uhr | 21.07.2019
Lindner in Klimadebatte: 'Halte ...


16:53 Uhr | 21.07.2019
WDH/ROUNDUP: Großbritannien ...