ROHSTOFF NEWS

14:47 | 25.02.2021
Goldpreis wieder unter der 1.800 USD-Marke

Gold fiel gestern wieder unter die Marke von 1.800 USD je Feinunze und liegt auch heute darunter. Dies war die Reaktion auf den erneuten Anstieg der US-Anleiherenditen. Gold profitierte auch nicht von der Aussage von Fed-Chairman Powell, dass am derzeitigen Tempo der Anleihekäufe noch länger festgehalten wird. Die Gold-ETFs hatten gestern Abflüsse von 5,5 Tonnen zu verzeichnen, hauptsächlich auf den SPDR Gold Trust zurückzuführen. Ohne entsprechendes Interesse der ETF-Anleger dürfte eine Preiserholung bei Gold schwer bis unmöglich sein. Im Laufe des Jahres dürfte sich dies jedoch ändern und wieder ETF-Zuflüsse erfolgen.
Silber stieg gestern auf 28 USD je Feinunze. Palladium legte um 4% auf über 2.400 USD je Feinunze zu, Platin um 2% auf 1.270 USD je Feinunze. Allerdings hatten die Platin-ETFs innerhalb der letzten fünf Handelstage Abflüsse von mehr als 80 Tsd. Unzen zu verzeichnen, so verbleiben von den seit Jahresbeginn erfolgten Zuflüssen unter dem Strich nur noch knapp 20 Tsd. Unzen.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

09:04 Uhr | 19.04.2021
Ifo: Corona trifft Städte ...


08:57 Uhr | 19.04.2021
Kreise: Söder nach Treffen mit ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
AKTIE IM FOKUS: Eon nach ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees ...


08:49 Uhr | 19.04.2021
Aktien Asien: China-Börsen klar ...