ROHSTOFF NEWS

15:28 | 07.04.2021
Ölpreis bleibt sehr schwankend

Am Montag lag der Brentölpreis zwischenzeitlich bei fast 61 USD je Barrel, gestern kam es zu einer Erholung von bis zu 3 USD, heute Morgen liegt er wieder unter 63 USD je Barrel. Den gestrigen API-Lagerdaten zufolge wurden die US-Rohölbestände in der letzten Woche um 2,6 Mio. Barrel abgebaut, die Destillatebestände erhöhten sich um 2,8 Mio. Barrel und die Benzinbestände um 4,6 Mio. Barrel.
Die Kohlenachfrage konnte sich erholen, was die Preise kurzfristig unterstützt. Auf mittelfristige Sicht jedoch dürften sie aufgrund der klimapolitischen Ziele wieder rückläufig sein.
Im EU-Emissionshandel werden immer neue Rekorde aufgestellt, die aber auch stark spekulativ getrieben sein dürften. So sollte es zu einer Konsolidierung kommen.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

21:35 Uhr | 14.04.2021
Zorc zu Störfeuer von ...


21:27 Uhr | 14.04.2021
Freie Wähler kündigen ...


21:15 Uhr | 14.04.2021
Drägerwerk nach gutem Start etwas ...


21:10 Uhr | 14.04.2021
In England sollen flächendeckend ...


20:57 Uhr | 14.04.2021
WDH: US-Anleihen geben nach