ROHSTOFF NEWS

14:48 | 11.07.2019
Ölpreise können deutlich zulegen

Gestern kam es zu einem Preisanstieg, der sich heute fortsetzt. Brent erreicht bei 67,5 USD je Barrel ein 6-Wochenhoch und WTI bei knapp 61 USD ein 7-Wochenhoch. Seit dem “OPEC+”-Beschluss zur Verlängerung der Produktionskürzungen summiert sich der Preisanstieg auf mehr als 8%. Der jüngste Preisanstieg hatte allerdings wenig damit zu tun. Im Golf von Mexiko braut sich ein Tropensturm zusammen, er soll in Richtung US-Küste ziehen. So ziehen bereits mehrere US-Ölunternehmen vorsorglich Arbeiter von den Ölplattformen ab. Nach Angaben der zuständigen Behörde sind mehr als 600 Tsd. Barrel an täglicher Produktionskapazität betroffen. Da der überwiegende Teil der US-Verarbeitungskapazitäten an der US-Golfküste angesiedelt ist, steigen die Benzinpreise und zwar noch stärker als die Rohölpreise. Bei den Ölpreisen sorgten auch die stark gesunkenen US-Rohölbestände (-9,5 Mio. Barrel) für Auftrieb. Dass dies der vierte Wochenrückgang in Folge ist, lässt die Einengung des US-Ölmarktes erkennen. Die gesamte Situation spricht kurzfristig für weiter steigende Preise.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

18:16 Uhr | 28.05.2020
Frankreichs Restaurants dürfen ...


18:16 Uhr | 28.05.2020
Aktien Wien Schluss: Fünfter ...


18:15 Uhr | 28.05.2020
ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: ...


18:15 Uhr | 28.05.2020
DFL: Keine Regelung bei Abbruch ...


18:11 Uhr | 28.05.2020
ROUNDUP: Bierabsatz im April um ...