ROHSTOFF NEWS

14:48 | 07.06.2019
Preisanstieg bei Blei – Korrektur bei den Eisenerzpreisen setzt sich fort

Der Bleipreis ist gestern zeitweise auf knapp 1.920 USD je Tonne (+ knapp 3%) gestiegen. Grund war die schadensbedingte Schließung der „Port Pirie“-Bleischmelze in Australien ( eine der größten globalen Bleischmelzen). Das Unternehmen hat „force majeure“ für seine vertraglichen Lieferungen gemeldet. Die Produktion der Schmelze lag in 2018 nach Unternehmensangaben bei 160 Tsd. Tonnen. Bei der starken Preisreaktion spielen auch die kürzlich auf ein 10-Jahrestief gefallenen Bestände in den LME-Lagerhäusern eine Rolle. Die Besorgnis der Marktteilnehmer hinsichtlich einer Unterversorgung des globalen Marktes steigt. Im Sog von Blei legte auch der Zinkpreis zu und konnte wieder die Marke von 2.500 USD je Tonne überschreiten.
Eisenerz
In China entfällt heute der Handel wegen des Drachenbootfestes. In Singapur ist der Eisenerzpreis im meistgehandelten Futures-Kontrakt auf 95 USD je Tonne gefallen. Dort und auch im chinesischen Dalian setzt sich die Preiskorrektur fort, seit Ende Mai die Gebühren für den Handel mit Futures-Kontrakten erhöht wurden.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

22:57 Uhr | 14.06.2019
ROUNDUP/'NYT': Fusion von Sprint ...


22:38 Uhr | 14.06.2019
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: ...


21:58 Uhr | 14.06.2019
ROUNDUP 2: Mysterium am Golf - Wer ...


21:56 Uhr | 14.06.2019
Britischer Außenminister sieht ...


20:51 Uhr | 14.06.2019
AIRSHOW: Airbus gibt Hinweis auf ...