ROHSTOFF NEWS

14:33 | 14.10.2021
Preissprung bei Zink – Starke Produktionsdrosselung angekündigt

Der Zinkpreis legte gestern zeitweise um über 5% zu, heute Morgen erfolgt ein Sprung um weitere fast 7%. Mit knapp 3.640 USD je Tonne ist der höchste Stand seit Mitte 2007 erreicht. Auslöst wurde dies durch die Ankündigung eines führenden Verarbeiters von Zink und Blei, die Zinkproduktion in seinen europäischen Schmelzen um bis auf die Hälfte zu drosseln. Das Unternehmen begründet dies mit dem rasanten Anstieg der Energiekosten sowie den mit der Emission von CO2 verbundenen Kosten. Die drei betroffenen Schmelzen in Holland, Belgien und Frankreich haben zusammen eine jährliche Produktionskapazität von rund 700 Tsd. Tonnen. Eine längere Produktionseinschränkung dürfte sich massiv auf den Zinkmarkt auswirken, der dann . wohl stark unterversorgt wäre. Bereits vor zwei Tagen hatte die International Lead and Zinc Study Group (ILZSG) ihre bisherige Prognose eines hohen globalen Angebotsüberschusses für dieses Jahr aufgrund einer stärkeren Nachfrage spürbar von 353 Tsd. Tonnen auf 217 Tsd. Tonnen gesenkt. Der Überschuss entsteht aber im Wesentlichen durch die Freigabe der Staatsreserven in China (bislang 180 Tsd. Tonnen). In 2022 rechnet die ILZSG nur noch mit einem Überschuss von 44 Tsd. Tonnen. Angebot und Nachfrage sollen jeweils um 2,3% steigen.
Blei
Auch für den globalen Bleimarkt hat die ILZSG ihre Überschussprognose deutlich von zuvor 96 Tsd. auf jetzt 27 Tsd. Tonnen gesenkt, aufgrund einer nun deutlich höher angesetzten Nachfrage. Die ILZSG erwartet für 2022 dann einen Angebotsüberschuss von 24 Tsd. Tonnen. Die Nachfrage soll um 1,7% steigen, das Angebot um 1,0%.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

09:04 Uhr | 19.04.2021
Ifo: Corona trifft Städte ...


08:57 Uhr | 19.04.2021
Kreise: Söder nach Treffen mit ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
AKTIE IM FOKUS: Eon nach ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees ...


08:49 Uhr | 19.04.2021
Aktien Asien: China-Börsen klar ...