ROHSTOFF NEWS

15:26 | 22.05.2020
Prognosen von Metals Focus für die Platinmetalle

Der Goldpreis gab gestern um mehr als 20 USD nach und fiel zeitweise unter 1.720 USD je Feinunze, heute kann er sich wieder auf rund 1.735 USD erholen. Gestern wurde der Preis noch durch einen steigenden Optimismus hinsichtlich der Konjunktur belastet, doch hat sich die Stimmung über Nacht eingetrübt. Dabei spielen auch die Pläne für ein neues Sicherheitsgesetz der chinesischen Regierung für Hongkong eine Rolle, welche wieder Proteste in Hongkong auslösen und das Verhältnis zwischen China und den USA verschlechtern könnte. Einen Beitrag zur gestrigen Preisschwäche könnten auch die Pläne der venezolanischen Zentralbank geleistet haben. Teile des bei der Bank von England gelagerten Goldes sollen verkauft werden. Verwendungszweck ist die Bekämpfung der Corona-Pandemie im Land. Die Bank von England stimmt bislang nicht zu, da Großbritannien das Maduro-Regime nicht mehr als rechtmäßige Regierung Venezuelas anerkennt. Venezuela hat bereits ein Gericht in London eingeschaltet.
Platinmetalle
Am Mittwoch veröffentlichte Metals Focus (auf Edelmetalle spezialisiertes Researchunternehmen) seine Prognosen für die Platinmetalle in diesem Jahr. Am Platinmarkt soll ein Angebotsüberschuss von 247 Tsd. Unzen entstehen (Vj. 800 Tsd. Unzen). Bei Palladium wird ein Angebotsdefizit von 124 Tsd. Unzen (Vj. knapp 600 Tsd. Unzen) erwartet. Metals Focus begründet dies mit einer deutlich schwächeren Nachfrage seitens der Automobilindustrie im Zuge der Corona-Pandemie.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

23:27 Uhr | 29.09.2020
Gesundheitsminister Spahn: Virus ...


23:24 Uhr | 29.09.2020
Disney kündigt wegen Corona-Krise ...


23:13 Uhr | 29.09.2020
Streit um Ohren-Inspektion vor ...


22:32 Uhr | 29.09.2020
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: ...


22:22 Uhr | 29.09.2020
Weißes Haus: Nominierung von ...