ROHSTOFF NEWS

16:10 | 05.12.2019
Rohzuckerpreis übersteigt die Marke von 13 US-Cent je Pfund

An der Börse in New York überstieg gestern der Preis für Rohzucker – erstmals seit neun Monaten – wieder die Marke von 13 US-Cent je Pfund. Vom niedrigsten Stand des Jahres im September (unter 11 US-Cent) erfolgte somit ein Anstieg um 20%. Hauptgrund dafür ist das voraussichtliche Defizit am globalen Zuckermarkt in der laufenden Saison 2019/20. Im November hob die Internationale Zuckerorganisation ISO die Prognose dafür auf 6 Mio. Tonnen an und stellte auch für 2020/21 ein weiteres Defizit (3,5 Mio. Tonnen) in Aussicht. Einem stärkeren Preisanstieg steht der schwache Brasilianische Real entgegen. Mit der Unterstützung dieser Währungsschwäche erhöhten sich die brasilianischen Zuckerexporte im November. Dennoch liegen sie über die ersten sieben Monate des in Brasilien von April bis März laufenden Wirtschaftsjahres 2019/20 um 10% unter dem Vorjahr. Ein weiterer unterstützender Faktor für den Zuckerpreis ist, dass in Indien im wichtigen Anbaustaat Maharashtra die Verarbeitungssaison mit Verzögerung anläuft. Hinzu kommen Nachrichten, dass die Zuckerproduktion 2019/20 in Thailand trockenheitsbedingt wohl höchstens 12 Mio. Tonnen (-18% ggü. Vj.) erreichen dürfte.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

22:54 Uhr | 02.07.2020
AKTIE IM FOKUS 3: Tesla-Rally geht ...


22:44 Uhr | 02.07.2020
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: ...


22:30 Uhr | 02.07.2020
Aktien New York Schluss: Gute ...


21:37 Uhr | 02.07.2020
Streit um EU-Corona-Hilfen: ...


21:35 Uhr | 02.07.2020
Bundestag stellt Weichen für ...