ROHSTOFF NEWS

14:40 | 15.05.2019
Spürbarer Preisanstieg bei Rohöl – Ölmarkt ist angespannt

Gestern kam es zu einem spürbaren Preisanstieg infolge der Spannungen im Mittleren Osten und der von der OPEC bestätigten knappen Versorgungslage. Der Anstieg wurde jedoch am Abend vom Anstieg der US-Rohölvorräte um 8,6 Mio. Barrel (lt. API) gebremst. In Anbetracht der Nachrichten dürften die Preise weiter zulegen. Gestern kam es zu einem Drohnenangriff auf zwei Pumpstationen einer Ölpipeline in Saudi-Arabien, der Huthi-Rebellen oder anderen vom Iran unterstützten Milizen zugeschrieben wird. Die USA und der Iran sind bemüht, die Besorgnis hinsichtlich einer militärischen Auseinandersetzung zu zerstreuen. Aber auch abgesehen davon ist der Ölmarkt angespannt, wie auch der gestrige OPEC-Monatsbericht zeigt. Diesem zufolge lag die OPEC-Ölproduktion im April ca. 900 Tsd. Barrel pro Tag unter dem geschätzten Bedarf an OPEC-Öl im 2 Quartal. Im 3. Quartal würde sich das Defizit auf über 1 Mio. Barrel pro Tag erhöhen, sollte es seitens der OPEC keine Produktionsausweitung geben.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

18:09 Uhr | 29.05.2020
Aktien Europa Schluss: Spannungen ...


18:08 Uhr | 29.05.2020
Spahn mahnt erneut zu Arztbesuchen


17:51 Uhr | 29.05.2020
Aktien Frankfurt Schluss: Dax geht ...


17:46 Uhr | 29.05.2020
Deutsche Anleihen: Erneute ...


17:43 Uhr | 29.05.2020
ROUNDUP 4: Dänemark öffnet ...