ROHSTOFF NEWS

14:39 | 30.07.2020
Starker Preisanstieg bei Kaffee

Arabica-Kaffee im Kontrakt mit Fälligkeit September notiert bei knapp 112 US-Cent auf einem 3-Monatshoch. Eine wesentliche Rolle dürfte dabei die Aufwertung des brasilianischen Real spielen. Dies reduziert die in lokaler Währung ausgedrückten Exporterlöse in USD notierter Rohstoffe und senkt damit den Anreiz für Exporte. Ein weiterer Faktor ist die Besorgnis bezüglich der Ausbreitung des Coronavirus und infolge einer Beeinträchtigung der Produktion hochwertigen Arabica-Kaffees in Mittelamerika. Diese leidet bereits unter den niedrigen Preisen. Auch bei der Sorte Robusta erfolgte in der zweiten Monatshälfte ein deutlicher Anstieg auf inzwischen 1.344 USD je Tonne. In Vietnam ( größtes Robusta-Anbauland ) läuft ab Oktober die neue Ernte mit bislang guten Aussichten. In Brasilien wird die – wohl rekordhohe – Ernte 2020/21 bereits eingebracht. So dürften dem Preisauftrieb Grenzen gesetzt sein. Auch im Hinblick darauf, dass die Internationale Kaffeeorganisation bereits für die laufende Saison einen Überschuss von 1,85 Mio. Sack erwartet.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

23:12 Uhr | 05.08.2020
Kampf gegen Wahlbeeinflussung: USA ...


22:56 Uhr | 05.08.2020
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: ...


22:41 Uhr | 05.08.2020
ROUNDUP: Amadeus Fire besorgt sich ...


22:29 Uhr | 05.08.2020
Morphosys bestätigt Jahresprognose


22:25 Uhr | 05.08.2020
Aktien New York Schluss: Wall ...