ROHSTOFF NEWS

14:19 | 23.02.2021
Winterkulturen in Europa weisen nach Einschätzung von MARS wohl nur geringe Frostschäden auf – Erste USDA-Pflanzenbewertungen für Winterweizen

Nach Einschätzung der Prognoseeinheit MARS der EU-Kommission entstanden durch die drei seit Januar erfolgten Kälteeinbrüche nur geringe Schäden an den Winterkulturen in Europa. Die Annahme basiert darauf, dass die meisten betroffenen Regionen zur Zeit des schärfsten Frosts von einer Schneedecke geschützt waren. Als Risikogebiete jedoch nennt MASRS explizit den Westen Deutschlands, den Osten Frankreichs und Teile Südosteuropas. Hier war, bedingt durch die zuvor überdurchschnittlich hohen Temperaturen, nur eine geringe Frosttoleranz vorhanden und es fehlte regional eine schützende Schneedecke. Da dies jedoch nicht die Gebiete mit den niedrigsten Temperaturen waren, erwartet MARS auch hier nur geringfügige Schäden. MARS verweist auch auf die positiven Folgen des Frosts für die Bodenstruktur und einen geringeren Schädlings- und Krankheitsbefall im späteren Vegetationsverlauf.
Auch in den USA herrschten zuletzt extrem niedrige Temperaturen. Gestern wurden vom US-Landwirtschaftsministerium (USDA) erste Pflanzenbewertungen für Winterweizen in einzelnen Staaten berichtet. In Kansas (wichtigster Anbaustaat) wird nur bei 40% der Pflanzen der Zustand als gut oder sehr gut bewertet (Vj. 35%). Für die meisten Staaten fielen die Bewertungen schlechter aus als im letzten Winter. Landesweite Zahlen werden im April veröffentlicht. Vor der Winterpause wurden in den USA 46% der Winterweizenpflanzen als gut oder sehr gut eingestuft.
In Argentinien haben die Niederschläge der letzten Wochen die Bedingungen für die Mais- und Sojabohnenpflanzen auf den Feldern stark verbessert. So sind jeweils rund 49 Mio. Tonnen Mais und Sojabohnen wieder denkbar.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

21:15 Uhr | 02.03.2021
US-Anleihen legen im späten ...


21:06 Uhr | 02.03.2021
ROUNDUP 4/Koordiniert gegen ...


21:05 Uhr | 02.03.2021
Devisen: Euro legt im US-Handel ...


20:40 Uhr | 02.03.2021
Frankreichs Ex-Präsident Sarkozy ...


20:31 Uhr | 02.03.2021
OTS: Börsen-Zeitung / Mit dem ...