ROHSTOFF NEWS

14:54 | 30.07.2020
Zinkpreis auf 6-Monatshoch

Gestern konnte der Zinkpreis die Marke von 2.300 USD je Tonne übersteigen und damit ein 6-Monatshoch erreichen. Die übrigen Industriemetalle – ausgenommen Nickel – konnten dagegen kaum Zugewinne erzielen. An der SHFE holt Zink heute die gestrige Bewegung an der LME nach und erreicht den höchsten Stand seit November. Der Preisanstieg dürfte technischen und spekulativen Käufen geschuldet sein. Vor drei Wochen wurde die charttechnisch wichtige 200-Tage-Linie überwunden, dies dürfte zu technischen Anschlusskäufen geführt haben. Seit Ende Juni wurden der LME-Statistik zufolge die Netto-Long-Positionen der spekulativen Anleger deutlich ausgeweitet, was den Preisanstieg verstärkt haben dürfte. Fundamental dürfte der Preisanstieg nicht zu begründen sein. Bei den Zinkbeständen in den LME-Lagerhäusern in Asien und in den USA kam es innerhalb von gut einer Woche zu einem Anstieg um 55% auf jetzt knapp 190 Tsd. Tonnen (höchster Stand seit Oktober 2018). Dies sollte für eine schwache Nachfrage sprechen. Das unabhängige Analysehaus CRU erwartet für das Gesamtjahr einen Angebotsüberschuss von 485 Tsd. Tonnen. Der Preisanstieg dürfte deshalb überzogen sein und eine Korrektur erfolgen


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

10:03 Uhr | 09.08.2020
555 registrierte Neuinfektionen ...


10:02 Uhr | 09.08.2020
Trump regiert durch: US-Präsident ...


04:50 Uhr | 09.08.2020
dpa-AFX KUNDEN-INFO: ...


04:50 Uhr | 09.08.2020
dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum


17:49 Uhr | 08.08.2020
ROUNDUP: Corona-Testpflicht an ...