TOP-STORIES ROHSTOFFE

10:52 | 03.07.2018
De Grey Mining: Bohrerfolge an allen Fronten!

Die meisten Anlegern dürften von De Grey Mining (ASX DEG / WKN 633879) auf Grund des neuen Goldrausches im australischen Pilbara gehört haben, der von Novo Resources und deren Konglomeratgold-Entdeckung ausgelöst wurde. Doch De Greys Goldprojekt Pilbara hat noch wesentlich mehr zu bieten. Das zeigten aktuelle Bohrergebnisse von der Goldlagerstätte Toweranna abermals mehr als deutlich auf.

Das Pilbara-Projekt weist vererzte Scherzonen mit einer Streichlänge von 200 (!) Kilometern auf, die Teil des 1.480 Quadratkilometer großen Landpakets sind. Bislang hat das Unternehmen auf gerade einmal 10% der Scherzonen kurze RC- und Kernbohrungen bis in eine Tiefe nur von 100 bis 150 Metern niedergebracht und damit bereits eine JORC-konforme Goldressource von mehr als 1,2 Mio. Unzen abgegrenzt!

Angesichts der auch in der jüngsten Vergangenheit schon sehr positiven Bohrergebnisse, hat De Grey nun die Erkundung des gesamten Liegenschaftspakets intensiviert, um die bekannten Ressourcen in höhere Kategorien zu überführen und auszuweiten sowie neue Goldlagerstätten zu entdecken. Bereits jetzt hat das Unternehmen entlang der sehr aussichtsreichen Scherzonen und Konglomerate mehr als 40 Bodenanomalien identifiziert, die noch nicht mit Bohrungen überprüft wurden. De Grey will nun die Ressourcen in dem bislang nur wenig untersuchten aber sehr vielversprechenden Projektgebiet „beachtlich“ erhöhen.

Schon im März hatte das Unternehmen deshalb ein Bestimmungs- und Erweiterungsbohrprogramm angestoßen, das auf die Aufwertung und Ausweitung der Ressourcen der Goldlagerstätten Mt Berghaus, Mallina, Toweranna und Amanda abzielte. Auf Toweranna hat De Grey bislang eine Ressource von 0,43 Millionen Tonnen mit durchschnittlich 2,9 g/t Au für 40.700 Unzen nachgewiesen. Diese wurde allerdings bisher nur in Erzgängen entlang des Western Contact (westlicher Kontakt) zwischen Granitintrusion und Sedimenten angetroffen.

Ein Bohrprogramm im November 2017 hatte aber bestätigt, dass sich die starke Vererzung weiter im Streichen und in die Tiefe außerhalb der bestehenden Ressource ausdehnte. Und diese Bohrungen lieferten ebenfalls starke Anzeichen für weitere hochgradige Erzgänge entlang des Southern Contact (südlicher Kontakt), außerhalb der bestehenden Ressource.

Mit dem ersten Rückspülbohrprogramm 2018 brachte De Grey 41 Bohrungen mit einer Länge von insgesamt 3.192 Metern sowie neun weitere so genannte Diamond Tails (Verlängerungen der Rückspülbohrungen durch Kernbohrungen) nieder, um die ausgewählten Bohrlöcher um insgesamt zusätzliche 555,8 Meter an Kernbohrungen zu verlängern. Bislang liegen allerdings nur die Ergebnisse der Rückspülbohrungen vor.

Mit beiden Bohrarten wollte das Unternehmen die Western Zone, wo die bekannten Ressourcen liegen, auffüllen und erweitern. Zusätzlich führte man Erweiterungsbohrungen entlang der Southern Zone sowie Erkundungsbohrungen zur Abgrenzung der Vererzung entlang der Eastern und der Northern Zone durch

Und De Grey war mit diesen Bohrungen an allen Fronten erfolgreich! Die Ergebnisse bestätigen und erweitern die frühere Goldvererzung entlang der Western Zone und grenzen eine neue Vererzung entlang der Southern Zone ab. Die Erkundungsbohrungen entlang der Eastern Zone und Northern Zone trafen ebenfalls auf hochgradige Goldvererzung, müssen aber durch weitere Bohrungen ergänzt werden, um Ausdehnung und Kontinuität besser zu definieren.

Die Highlights der jetzt gemeldeten Bohrergebnisse waren:

Western Zone

– 2 Meter mit 14,26 g/t Au ab 7 Meter (einschließlich 1m mit 27,3 g/t Au ab 7m)
– 5 Meter mit 4,1 g/t Au ab 72 Meter

Southern Zone

– 5 Meter mit 15,17 g/t Au ab 33 Meter (einschließlich 2m mit 37,14 g/t Au)
– 22 Meter mit 4,82 g/t Au ab 44 Meter (einschließlich 3m mit 23,28 g/t Au)
– 5 Meter mit 13,0 g/t Au ab 61 Meter (einschließlich 2m mit 30,85 g/t Au)
– 11 Meter mit 2,24 g/t Au ab 78 Meter
– 2 Meter mit 11,5 g/t Au ab 20 Meter (einschließlich 1m mit 22,4 g/t Au)
– 3 Meter mit 13,33 g/t Au ab 57 Meter (einschließlich 2m mit 19,53 g/t Au)
– 6 Meter mit 3,72 g/t Au ab 13 Meter
– 4 Meter mit 11,66 g/t Au ab 94 Meter

Northern Zone

– 3 Meter mit 13,1 g/t Au ab 35 Meter (einschließlich 1m mit 38,2 g/t Au)
– 7 Meter mit 17,29 g/t Au ab 101 Meter (einschließlich 3m mit 37,82 g/t Au)

Eastern Zone

– 3 Meter mit 7,45 g/t Au ab 26m Meter

Erhebliches Potenzial auf Ausweitung der Goldressource

Das sind hervorragende Ergebnisse und De Grey geht davon aus, dass sie – zusammen mit den Ergebnissen des Bohrprogramms von November 2017 – die Goldressourcen in der Western Zone beachtlich höherstufen und erweitern sowie zur Definition einer ersten Ressource entlang der Southern Zone führen werden. Das Unternehmen wird die Modellierung auf der Western und der Southern Zone vornehmen, sobald alle Ergebnisse auch der Kernbohrungen vorliegen. Und das sollte noch im Juli sein!

Wie De Grey zudem mitteilte, haben auch die Erkundungsbohrungen entlang der Ost- und Nordränder des Granits „signifikante hochgradige Erzgänge“ durchteuft, sodass das Unternehmen auch hier damit rechnet, mit zusätzlichen Bohrungen, weitere Ressourcen nachweisen zu können.

Die bereits bekannten Ressourcen auf Toweranna wurden nicht in die Scoping-Studie einbezogen, die De Grey im Jahr 2017 erstellen ließ. Die vorherrschenden hochgradigen Goldgehalte (durchschnittlich 2,9 g/t) sowie das mögliche Tagebaupotenzial der Ressourcen werden, glaubt man bei De Grey, die bislang angenommene Lebenserwartung der Tagebaumine und die Wirtschaftlichkeit erhöhen. Jede zusätzliche, in geringer Tiefe vorkommende Ressourcenerweiterung, die auf den jüngsten Bohrungen basiert, dürfte diesen positiven Effekt nur verstärken!

Die australischen Anleger schickten die De Grey-Aktie nach Veröffentlichung dieser Neuigkeiten bei hohem Handelsvolumen um mehr als 5% nach oben auf einen Schlusskurs von 0,195 AUD. Das entspricht umgerechnet 0,12 Euro.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie unserer Website: https://www.goldinvest.de
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der De Grey Mining halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Nevada Zinc steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH für die Erstellung von Berichten zu De Grey Mining entgeltlich entlohnt. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von De Grey Mining profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

04:50 Uhr | 23.09.2018
dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum


04:50 Uhr | 23.09.2018
dpa-AFX KUNDEN-INFO: ...


12:56 Uhr | 22.09.2018
Kramp-Karrenbauer: Geht bei ...


12:55 Uhr | 22.09.2018
Hofreiter: Korrektur im Fall ...


12:55 Uhr | 22.09.2018
Scholz verteidigt Nahles im ...