AGENTURMELDUNGEN

5:35 | 15.04.2021
Pressestimme: ‘Freie Presse’ zur Bildungspolitik in der Coronakrise

CHEMNITZ (dpa-AFX) – “Freie Presse” zur Bildungspolitik in der Coronakrise:

“Hier stellt sich die Frage nach Kinderfreundlichkeit. Würde man in der Wirtschaft dieselben Maßstäbe ansetzen und nach der Kurzarbeitswelle die Wochenarbeitszeit auf 45 Stunden hochschrauben, wären die Gewerkschaftsverbände sofort auf der Straße. Überstunden sollten auch für Kinder nicht die Lösung sein. Damit würde die Politik die Bedürfnisse von Kindern ignorieren und in ihre gewohnt steifen Handlungsmuster fallen. Genauso naiv ist der Gedanke, dass sich auf die Schnelle geeignete Nachhilfelehrer finden lassen. Aus den Ideen der Bildungsforschung ergeben sich sinnvolle Lösungsansätze: Lernstand analysieren, Schuljahr verlängern, Einschulung im Januar – warum nicht? Besser als eine Schwemme an Schulabbrechern. Schule ist ein Ort, an dem Biografien entstehen. Geld kann Probleme lösen. Aber nicht alle.”/be/DP/he


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

09:04 Uhr | 19.04.2021
Ifo: Corona trifft Städte ...


08:57 Uhr | 19.04.2021
Kreise: Söder nach Treffen mit ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
AKTIE IM FOKUS: Eon nach ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees ...


08:49 Uhr | 19.04.2021
Aktien Asien: China-Börsen klar ...