ROHSTOFF NEWS

13:54 | 03.05.2021
Gold steigt auf 1.780 USD je Feinunze

Mit Unterstützung der leicht rückläufigen Anleiherenditen kann der Goldpreis am Morgen auf 1.780 USD je Feinunze zulegen. Die hohen Corona-Neuinfektionen in Indien könnten dazu führen, dass die zuletzt deutlich gestiegenen Goldimporte wieder zum Stillstand kommen. Die Frage ist dann, ob dies durch eine stärkere Investmentnachfrage ausgeglichen werden kann. Letztere war dem World Gold Council zufolge im 1. Quartal aufgrund der starken ETF-Verkäufe um 70% eingebrochen. Im April kam es bei den Gold-ETFs zumindest zu einer Stabilisierung, aus den von Bloomberg erfassten Gold-ETFs waren Abflüsse von 26 Tonnen (März: 135 Tonnen) zu verzeichnen. Grund des von Bloomberg für letzten Dienstag gemeldeten Abflusses von 23 Tonnen war die Umschichtung in einen anderen, von Bloomberg noch nicht erfassten ETF. Somit reduziert sich der in der letzten Woche erfolgte Rückgang der ETF-Bestände auf 3,5 Tonnen. Spätestens im 2. Halbjahr dürften wieder Zuflüsse in die ETFs erfolgen


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

09:04 Uhr | 19.04.2021
Ifo: Corona trifft Städte ...


08:57 Uhr | 19.04.2021
Kreise: Söder nach Treffen mit ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
AKTIE IM FOKUS: Eon nach ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees ...


08:49 Uhr | 19.04.2021
Aktien Asien: China-Börsen klar ...