ROHSTOFF NEWS

15:20 | 16.04.2021
Ölpreise erholen sich weiter

Heute Morgen steigt der Brentölpreis auf 67 USD je Barrel. Auftrieb bringen der weltweite Wirtschaftsoptimismus sowie Besorgnis bezüglich Russland. Die jüngsten Wirtschaftsdaten aus China und den USA fielen sehr gut aus. Beim BIP-Wachstum in China ist die niedrige Vorjahresbasis zu berücksichtigen. Das robuste Wachstum in den USA und in China sollte sich entsprechend positiv auf die Ölnachfrage auswirken. Dem Nationalen Statistikbüro zufolge belief sich die chinesische Rohölverarbeitung im März auf 59,79 Mio. Tonnen bzw. über 14 Mio. Barrel pro Tag. Bei der eigenen Ölproduktion ist im März ein Anstieg auf 17,09 Mio. Tonnen (+3,3 % ggü. Vj.) zu verzeichnen. Nach Angaben des staatlichen chinesischen Öl- und Gasunternehmens CNPC sollen sich die diesjährigen Netto-Rohölimporte auf 559 Mio. Tonnen (+3,4%) erhöhen. Die neuen US-Sanktionen gegen Russland sollten den Ölpreis ebenfalls unterstützen. Die Sanktionen könnten, auch wenn sie den Ölsektor nicht direkt treffen, höhere Finanzierungskosten und eine allgemeine Verunsicherung im Handel mit Russland bewirken.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

09:04 Uhr | 19.04.2021
Ifo: Corona trifft Städte ...


08:57 Uhr | 19.04.2021
Kreise: Söder nach Treffen mit ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
AKTIE IM FOKUS: Eon nach ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees ...


08:49 Uhr | 19.04.2021
Aktien Asien: China-Börsen klar ...