ROHSTOFF NEWS

15:10 | 04.05.2021
Ölpreise schwanken weiter seitwärts

Dass der Brentölpreis gestern im Handelsverlauf wieder auf fast 68 USD je Barrel zulegte, dürfte auch der positiven Stimmung an den Finanzmärkten geschuldet sein. Bei WTI weiteten die Großanleger in der Woche zum 27. April ihre Netto-Long-Positionen auf fast 345 Tsd. Kontrakte aus, sie dürften also weiterhin positiv eingestellt sein.
In dieser Woche fällt voraussichtlich in den USA eine Entscheidung zum Weiterbetrieb der Dakota Access Ölpipeline (DAPL), welche Rohöl aus der Schieferölformation Bakken in Nord-Dakota nach Illinois transportiert. Dort ist sie an eine andere Pipeline nach Texas angeschlossen. Ein US-Bezirksgericht könnte die Schließung der Pipeline während einer neuen Umweltprüfung (Dauer bis März 2022) anordnen. Die Pipeline hat eine Transportkapazität von 570 Tsd. Barrel pro Tag. Mit einer Schließung wäre der Transport wesentlich schwerer und auch teurer.
Seitens der am Kürzungsabkommen beteiligten OPEC-Länder erfolgte auch im April eine strikte Umsetzung. Russland und Kasachstan dürften dagegen etwas über der Vereinbarung produziert haben.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

09:04 Uhr | 19.04.2021
Ifo: Corona trifft Städte ...


08:57 Uhr | 19.04.2021
Kreise: Söder nach Treffen mit ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
AKTIE IM FOKUS: Eon nach ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees ...


08:49 Uhr | 19.04.2021
Aktien Asien: China-Börsen klar ...