ROHSTOFF NEWS

14:20 | 11.06.2021
Preiserholung bei Gold

Gestern ging der Goldpreis im Tief bis auf 1.870 USD je Feinunze zurück, heute Morgen liegt er wieder bei 1.900 USD je Feinunze. Unterstützt wird er vom deutlichen Rückgang der US-Anleiherenditen. Dies überrascht angesichts der US-Inflationsdaten für Mai. Die Verbraucherpreise insgesamt stiegen um 5,0% ggü. Vj. bzw. ohne Energie und Nahrungsmittel um 3,8%. Zu beachten sind hier zwar die Basiseffekte, doch lassen die hohen Vormonatsveränderungen auf erneut starke Preiserhöhungen schließen. Der Markt geht offenbar davon aus, dass die ultra-lockere Geldpolitik beibehalten wird. Das Umfeld (steigende Inflation, niedrige Renditen und negative Realzinsen) ist also günstig für Gold. Die gestrige EZB-Sitzung brachte keine Überraschung. Laut deren Präsidentin Lagarde wurde nicht über eine Rücknahme der Anleihekäufe diskutiert. Für das 3. Quartal wurden weiterhin signifikante Käufe angekündigt. Denkbar ist, dass die EZB an ihrer ultra-lockeren Geldpolitik noch deutlich länger festhalten wird als die Fed.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

09:04 Uhr | 19.04.2021
Ifo: Corona trifft Städte ...


08:57 Uhr | 19.04.2021
Kreise: Söder nach Treffen mit ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
AKTIE IM FOKUS: Eon nach ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees ...


08:49 Uhr | 19.04.2021
Aktien Asien: China-Börsen klar ...